Sie sind hier: Aktuelles

Kontakt

DRK Ortsverein Oerlinghausen e.V.

info@drk-oerlinghausen.de

Aktuelles 2021

Über die Blutspende in 2021

26.01.2021
Der nächste Blutspendetermin des DRK Oerlinghausen ist am Dienstag, den 02.02.2021 von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr in der Heinz-Sielmann-Schule in der Weerthstraße.

Um Wartezeiten und Menschenansammlungen zu vermeiden und damit auch das Infektionsrisiko zu senken, bitten wir darum, nach Möglichkeit von der Terminreservierung Gebrauch zu machen.
Beim Blutspendedienst West kann der gewünschte Termin angemeldet werden.

Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Vor der Blutspende werden Körpertemperatur, Puls, Blutdruck und Blutfarbstoffwert überprüft. Im Labor des Blutspendedienstes folgen Untersuchungen auf Infektionskrankheiten. Insbesondere Blutspender mit Rhesus-negativen Blutgruppen sind eingeladen zur Blutspende zu kommen. Die eigentliche Blutspende dauert ca. fünf bis zehn Minuten. Danach bleibt man noch zehn Minuten ganz entspannt liegen.

Weitere Informationen zur Blutspende sind unter der kostenlosen Spenderhotline 0800 11 949 11 des DRK-Blutspendedienstes West zu erhalten und auf der Webseite des Blutspendedienst West.
Der Blutspendedienst West gibt Ihnen auch nähere Informationen zum Thema Corona und Blutspende.

Als Dankeschön und als Alternative zum Wegwerfbecher erhalten die Blutspender am 02.02.2021 einen wiederverwendbaren Getränkebecher für kalte und heiße Getränke.
Die weiteren Termine in diesem Jahr sind:

- Dienstags, 04.05., 24.08. und 30.11. von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr in der Heinz-Sielmann-Schule, Weerthstr. 2, Oerlinghausen

- Montags, 12.04., 21.06. und 15.11. von 15:00 Uhr bis 19:30 Uhr in der Grundschule Helpup, Lagesche Str. 26, Helpup

 

Aktuelles 2020

Endlich ist es da!

27.11.2020
Nachdem im letzten Jahr unser Auto unfallbedingt ausgefallen ist, hatten wir uns Anfang des Jahres nach langer Diskussion entschlossen, ein Neufahrzeug anzuschaffen. Dieses konnte nurnmehr der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Zum Einsatz kommt das Fahrzeug bei Einsätzen auf Veranstaltungen (wie z. B. Schützenfest, Osterfeuer, usw), bei Blutspenden oder auch als Einsatzfahrzeug für den Katastrophenschutz des Landes NRW.
Unser Dank gilt für eine finanzielle Unterstützung der Sparkasse Lemgo, den Elektrowerken Hanning und dem Dorf- und Verschönerungsverein.


Stellten der Öffentlichkeit das neues Fahrzeug vor (von links nach rechts): Lars Brade (Sanitätsgruppenführer), Martin Kraus (1. Vorsitzender) und Ulrich Fillies (2. Vorsitzender).

 

Blutspende erfolgreich!

17.11.2020
Unsere Blutspendebeauftragte Ingrid Mertens berichtete über eine erfolgreiche Blutspende am vergangenen Dienstag in der Heinz-Sielmann-Schule in Oerlinghausen. "Es sind 129 Spender gekommen, davon waren neun Spender dabei, die zum ersten Mal Blut gespendet haben. Wir haben 124 Blutkonserven erhalten und das ist schon recht viel!" Danke sagen wir den langjährigen Blutspendern Helga Treiber, Ursula Otto, Sven Johannesmann und Klaus Hesselmann.
Gut angenommen wurde das neue infolge von Corona eingeführte System der Terminvereinbarung. Trotzdem muss es möglich bleiben, dass Spender auch ohne Termin vorbei kommen, daran arbeiten wir!

 

TSV-Handballer gehen beim Blut spenden mutig voran

23.10.2020
Eine tolle Idee hatte letztens der TSV Oerlinghausen in Person seines 1. Vorsitzenden Alfred Obst. Er rief die Mitglieder der Handballabteilung auf, Blut zu spenden. 10 Mitglieder folgten dem Aufruf und trafen sich beim letzten Blutspendetermin in der Heinz-Sielmann Schule in Oerlinghausen. Mit dabei waren Alexander Schulz, Ben Binke, Erden Haksal, Mirko Hase, Jasper Wiedey, Jan Rotter, Ben Wittke, Pelle Reckmeyer, Timo Krassuski und Felix Bornemann. Nach der Spende waren sich alle einig: " Wenn man in Oerlinghausen wohnt, dann kann man das als Mannschaft machen." Schließlich sei es wichtig, dass sich der Verein auch außerhalb des Sports mit einer positiven Aktion präsentiere, betonte Alfred Obst ergänzend.
Ingrid Mertens, unsere Blutspendebeauftragte hofft, dass die jungen Sportler dabeibleiben, denn Spender werden nach wie vor dringend gesucht, um Krebspatienten, Unfallopfern und anderen Betroffenen zu helfen. Vielleicht macht die Aktion der Handballer ja auch Schule in den anderen Abteilungen des TSV Oerlinghausen oder in den anderen Vereinen. Der Dank des DRK ist ihnen dann gewiss.


Auf dem Bild die Spender der Handballabteilung vom TSV Oerlinghausen.

 

Bericht zur DRK-Mitgliederversammlung

24.06.2020
Mit Martin Krause ist bei der letzten Mitgliederversammlung im Bürgerhaus ein neuer Vorsitzender des Ortsvereins gewählt worden. Der 63-Jährige war in den letzten Jahren durch mehr als 128 Blutspenden dem DRK schon verbunden und hatte nunmehr sein Interesse bekundet, den Ortverein verantwortlich zu führen. Er löst damit Dr. Horst Rodekamp ab, der sechs Jahre lang die Geschicke des Vereins mit viel Einsatz und Herzblut leitete.

In den Ruhestand verabschiedete sich auch „Urgestein“ Ulla Neumann als Leiterin des Frauen Arbeitskreises. Übernommen hatte sie seinerzeit das Ehrenamt von ihrer Schwiegermutter. Nachfolgerin ist nunmehr Margot Foest.

Brigitte Henseleit als Schatzmeisterin konnte eine ordnungsgemäß geführte Kasse vorzeigen. Obwohl der Ortsverein durch einen schuldlosen Unfall gezwungen wurde, ein Neufahrzeug anzuschaffen, bleibt der Verein liquide.

Die Blutspendebeauftragte Ingrid Mertens berichtete von einem erheblichen Rückgang der Spendenbereitschaft. Trotz vielfacher Aufrufe in den verschiedensten Medien konnten nicht genug Spender gewonnen werden, so dass die Blutgewinnung immer mehr zurückgeht. Hier bleibt es in den nächsten Jahren anzusetzen, um gerade ein jüngeres Publikum für die Blutspende zu sensibilisieren.

Das sah auch Rotkreuzleiter Lars Kilian Brade so, der ebenfalls ein Rückgang der Aktiven in der Sanitätsgemeinschaft beklagte. Trotzdem wurden von der Gemeinschaft noch 2.036 Stunden geleistet. Erfreulich ist , dass mit Denise Sohn eine neue Rotkreuzleiterin gefunden wurde. Diesen Posten besetzt der Ortsverein zum ersten Mal.

Ulrike Jaehn berichtete vom Schwimmbus, der zur Zeit wegen des Corona-Risikos nicht fahren kann. Sobald hier eine Besserung eintritt, wird er wieder auf Fahrt gehen.


Auf dem Bild von links nach rechts: Denise Sohn, Ulla Neumann, Martin Krause und Dr. Horst Rodekamp

 

DRK-Mitgliederversammlung in Oerlinghausen

Nachdem die Corona-Beschränkungen insoweit aufgehoben worden sind, findet die diesjährige Mitgliederversammlung des DRK-Oerlinghausen e.V. am Mittwoch, dem 24.06.20 um 20.00 Uhr im Saal des Bürgerhauses in Oerlinghausen, Tönsbergstraße 3 statt. Auf der Tagesordnung stehen die Tätigkeitsberichte des Vorstandes (u. a. Blutspende, Sanitätsgemeinschaft, Erste-Hilfe-Kurse, „Schwimmbus“, Kasse), die Entlastung des Vorstandes, die Vorstellung des Haushaltsplanes 2020 nebst Beschlussfassung, Vorstandswahlen und Verschiedenes. Alle Mitglieder des Ortsvereins sind dazu herzlich eingeladen.

 

Unser Schwimmbus kann mehr

Immer mal wieder bieten wir auch Fahrten zu anderen interessanten Zielen an. Dann wird der Schwimmbus zum „Museums-“ oder „Kinobus“. Zur Förderung der Gemeinschaft, der Kultur und des Austauschs.
Auf dem Bild die Teilnehmer unseres letzten Ausflugs ins Kino nach Lage. Erst gab es Kaffee und Kuchen und dann die Vorstellung „Der Junge muss an die frische Luft“.

 

Aktuelles 2018

Rettungsdienstunterstützung wegen "Friederike"

18.01.2018
Heute wurden wir gegen 12:30 mit unserem KTW (RK OLH KTW2) zur Wachbesetzung und Unterstützung des Rettungsdienstes wegen dem Orkantief "Friederike" alarmiert. Im Rahmen des Patiententransportzuges des Kreises Lippe (PTZ 10 NRW) haben wir bis ca. 16:30 unsere DRK-Unterkunft An der Bleiche 21 besetzt und waren für den Fall bereit, dass uns die Bürger/innen aus Oerlinghausen und Umgebung gebraucht hätten.

 

Bombenfund Minden

17.01.2018
Am späten Nachmittag des 17.01. sind wir mit unserem KTW (RK OLH KTW 2) zum Bereitstellungsraum in Bad Salzuflen alarmiert worden. Von dort unterstützen wir mit dem Patiententransportzug des Kreises Lippe (PTZ 10) die Kollegen in Minden bei der Evakuierung von ca. 3400 Bewohnern. Diese mussten aufgrund eines Fundes einer Weltkriegsbombe ihre Wohnungen verlassen.

 

Aktuelles 2017

Seniorenweihnachtsfeier

02.+03.12.2017
Wie jedes Jahr haben wir am ersten Advent-Wochenende die Seniorenweihnachtsfeier der Bezirke Oerlinghausen und Helpup sanitätsdienstlich abgesichert. Wir waren mit 4 unserer Sanitäter an beiden Tagen vertreten. Es wurde gemütlich bei Kaffee und Kuchen dem Weihnachsprogramm gelauscht und sich mit Weihnachtsliedern auf die Weihnachtszeit eingestimmt. Der Dienst verlief ohne Zwischenfälle.

 

Weihnachtslauf

17.12.2017
Am 17.12.2017 fand wieder der alljährliche Weihnachtslauf der Laufgemeinschaft Oerlinghausen statt, welchen wir sanitätsdienstlich abgesichert haben. Dieser verlief auch diesmal ohne größere Zwischenfälle. Zeitgleich wurden wir von der Leistelle Lippe zu einem Brand in Oerlinghausen als Unterstützung zur Verpflegung der dortigen Einsatzkräfte gerufen. Unser Einsatzort war dann die Wache der freiwilligen Feuerwehr Oerlinghausen.

 

Blutspenderehrung

27.09.2017 - Quelle: Lippe aktuell - Oerlinghausen vom 27.09.2017
Oerlinghausen (kd) Vor 51 Jahren hat Norbert-Ulf Wiedey zum ersten Mal Blut gespendet. Jetzt wurde er in der Heinz-Sielmann-Schule vom Deutschen Roten Kreuz in Oerlinghausen (DRK) für 125 Spenden geehrt. "Es begann 1966 bei der Bundeswehr", berichtet der Oerlinghauser. "Nach Möglichkeit habe ich die Termine immer wahrgenommen. Natürlich kommt auch mal etwas dazwischen, aber für mich ist das einfach zur Routine geworden. Blutspenden gehört einfach dazu." Seitdem die Daten elektronisch festgehalten werden, sei vieles einfacher geworden, meinte Wiedey. Allerdings werde nun auch alles sehr genau genommen. "Es kam auch schon mal vor, dass man mich wieder nach Hause geschickt hat - ich war drei Tage zu früh", berichtete er. Zwischen den Spenden muss ein zeitlicher Abstand eingehalten werden: Frauen dürfen alle zwölf Wochen, jedoch maximal vier Mal im Jahr, zur Vollblutspende gehen. Männer dürfen alle acht Wochen, jedoch maximal sechs mal im Jahr, zur Vollblutspende gehen. Fünf weitere Jahre darf sich der 70-jährige Wiedey noch in den Dienst der guten Sache stellen. Die Altersgrenze liegt bei 75 Jahren. "Oh, dann könnte ich ja auch noch die 125 erreichen", meinte Rudolf Johannesmann (69). Er hat jetzt 100 Spenden erreicht. Seine Arbeitskollegen bei der Firma Gildemeister überzeugten ihn, gemeinsam zum Blutspenden zu gehen. "Das ist jetzt bestimmt 35 Jahre her", erinnerte er sich. "Mit Aussetzern bin ich dann dabei geblieben." Auch seinen Sohn Sven Johannesmann (37) konnte er gewinnen. "Das war nicht schwer", sagte sein Vater. "Ich habe ihm gesagt, dass es anschließend auch etwas Leckeres zu essen gibt." Außerdem sei es bequem, vom Wohnort Kachtenhausen nach Oerlinghausen zu fahren. Sven Johannesmann wurde jetzt für 75 Blutspenden geehrt. Weitere Jubilare waren Frank-Michael Teckentrup (25 Spenden), Stephan Föste (50 Spenden) und Jürgen Hubrich (60 Spenden). Sie versprachen auch weiterhin mitzumachen. "Wir sind Wiederholungstäter", meinten sie übereinstimmend. Beim jüngsten Termin war die Spendenbereitschaft niedriger als beim vorherigen Mal. Nach Mitteilung der Oerlinghauser Blutspendebeauftragten Ingrid Mertens und Brigitte Förster konnten 99 Personen begrüßt werden. Unter ihnen waren drei zum ersten Mal erschienen. Insgesamt wurden 87 Blutkonserven entnommen. Der nächste Termin ist Dienstag, 5. Dezember 2017.

 

Bergstadtlauf

02.09.2017 - Wir waren auf dem Sanitätsdienst "Bergstadtlauf" der LG Oerlinghausen. Das Wetter war den Läufern gut gesinnt und neben kleinerer Hilfeleistungen blieb der Dienst ruhig.

 

Schützenfest

01.-03.07.2017 - Auch in diesem Jahr haben wir das Schützenfest der Oerlinghauser Schützengesellschaft von 1590 e.V. mit 4 unserer Sanitäter, unserem KTW und einem Zelt als Behandlungsplatz sanitätsdienstlich abgesichert. Gefeiert wurde vom 01.07. bis zum 03.07. auf dem Festgelände am Steinbült. Zum Schluss gab es am 03.07. noch den Umzug mit dem neuen Schützenpaar. Bis auf kleinere Zwischenfälle verlief der Sanitätsdienst sehr ruhig.

 

Jahreshauptversammlung

15.03.2017 - Auch in diesem Jahr fand die Jahreshauptversammlung des DRK Oerlinghausen in der Hermannstraße statt. Im Anschluss an den Rückblick auf das Jahr 2016 wurden einige Mitglieder geehrt: die langjährige Treue zum DRK Ortsverein Oerlinghausen wurde an dem Abend besonders Horst Henseleit (10 Jahre), Erika Lange (35 Jahre), Falk Brinkmann (20 Jahre), Lara Weber, Jannik Molk, Inga Gnaß und Shari König (jeweils 5 Jahre) gedankt. Desweiteren wurden Alicia Stajkovic, Alina Böckmann und Denise Sohn für die bestandene Sanitäterprüfung geehrt.

 

Aprés Ski Party

11.03.2017 - Bereits zum 16. Mal wurde die Aprés Ski Party im Partyzelt auf dem Platz der Schützengesellschaft veranstaltet. Wir haben die Veranstaltung mit fünf Sanitätern abgesichert. Abgesehen von kleineren Zwischenfällen verlief der Abend jedoch ganz ruhig.

 

Modellflugtag Frühjahrsfliegen

11.03.2017 - Die alljährliche Modellflugschau auf dem Flugplatz Oerlinghausen hat auch dieses Jahr die Modellflugsaison 2017 eingeleitet. Die Veranstaltung der Modellbauabteilung des Segelflugvereins Oerlinghausen e.V. konnte bei bestem Wetter abgehalten werden und verlief ohne Einsätze für unsere Sanitäter vor Ort.

 

Aufbau der Flüchtlingsunterkunft Oerlinghausen

01.-05.02.2017 - Die Flüchtlingsunterkunft am Segelflugplatz in Oerlinghausen wird nun von der DRK-Betreuungsdienste Westfalen-Lippe gGmbH betrieben. Bis vor kurzem wurde die Unterkunft durch die Johanniter-Unfall-Hilfe betrieben, bis die Bezirksregierung Arnsberg diese Aufgabe turnusgemäß neu ausgeschrieben hat. Im Zuge dieses Wechsels haben auch aus umliegenden DRK-Ortsvereinen zahlreiche Helferinnen und Helfer mit angepackt. Vom 01. bis 05.02.2017 wurden unzählige Betten augebaut und Räumlichkeiten hergerichtet.

Hinweis zu Pressemitteilungen:
Der DRK Ortsverein Oerlinghausen e.V. distanziert sich von diversen Meinungen und Berichten, die im Zusammenhang mit dem Wechsel des Betreibers der Flüchtlingsunterkunft veröffentlicht wurden und nicht aus unserem Ortsverein selbst stammen. Verantwortlich für den Betrieb der Flüchtlingsunterkunft ist die DRK-Betreuungsdienste Westfalen-Lippe gGmbH.

 

Sanitätsdienst bei der EK servicegroup eG - Messe

19.-21.01.2017 - In diesem Jahr haben wir wieder die Produktmesser der EK servicegroup eG sanitätsdienstlich abgesichert. Es wurde unseren Sanitätern für den Messezeitraum vom 19.-21.01.2017 ein Sanitätsraum zur Verfügung gestellt. Der Dienst konnte ohne größere Einsätze beendet werden.

 

Aktuelles 2016

Lipperreiher Weihnachtslauf

18.12.2016 - An diesem typischen Herbsttag hat die Laufgemeinschaft Oerlinghausen den alljährlichen Lipperreiher Weihnachtslauf ausgetragen. Dieser wurde von unserem Ortsverein sanitätsdienstlich abgesichert. Entlang der Laufstrecke haben wir zwei Erstversorgungsteams positioniert. Drei Mitglieder unserer Gemeinschaft sind auch mitgelaufen.

 

Weihnachtsfeier für Senioren

10.+11.12.2016 - Zusammen mit dem AWO Ortsverein Lipperreihe wurde die alljährliche Weihnachtsfeier für Senioren angeboten. An zwei Tagen wurde sich im Niklas-Luhmann-Gymnasium bei Kaffee, Kuchen und weihnachtlicher Musik auf die Weihnachtszeit vorbereitet. Auf dem Foto sieht man die Eröffnung der Veranstaltung am Sonntag, bei dem sogar ein paar Mitglieder der Bereitschaft mitgesungen haben.

 

DRK Oerlinghausen wieder online

17.07.2016 - Das DRK Oerlinghausen ist nun auch wieder im Netz präsent. Zukünftig gibt es hier stets aktuelle Informationen und Berichte über unsere Aktivitäten. Rein schauen lohnt sich...